Weihnachtsinspiration Nr. 6 Ruck-zuck-Weihnachtskarten

 

Im letzten Beitrag habe ich Dir ja diese schöne Box vorgestellt:

 

 

Wie versprochen, zeige ich Dir heute, was sich in dieser Box versteckt hat. Es waren diese Karten, die wir zusammen mit der Box in einem der letzten Vhs-Kurse gebastelt haben:

 

 

Eine ganze Menge, oder? Um genau zu sein, es sind 10 Karten, und der Kurs hatte deswegen den Titel „Make Ten – 10 Karten aus einem Bogen Designpapier“. Hier nochmal alle Karten etwas ordentlicher aufgereiht:

 

 

Damit wir wirklich alle 10 Karten im Kurs geschafft haben, wurde bewusst auf viel Schnickschnack verzichtet. Nachdekorieren kann man immer noch, wenn Zeit ist. Ich finde aber, dass gerade das einfache Design viel hermacht und manchmal macht man mit zuviel Deko auch die Wirkung kaputt.

 

Ein bischen habe ich dann aber noch gespielt mit den Lackakzenten von Stampin up! und hier und da ein paar glitzernde Sternchen und Steinchen angebracht.

 

 

 

 

 

Die Karte mit den drei kleinen Quadraten ist übrigens mein Favorit, und ich habe sie noch ein paar Mal vervielfältigt. Und falls Dir eine Karte irgendwie bekannt vorkommt: Ja, ich habe sie beim Katalogversand verwendet :-).

 

Wenn Du also noch schnell ein paar Karten machen möchtest, dann empfehle ich Dir, das Make Ten oder One sheet wonder – wie es im Netz auch genannt wird, mal auszuprobieren. Schnittmuster, nach denen man den Bogen Designpapier zuschneidet, findest Du im Netz – oder Du meldest Dich bei mir und ich schicke Dir den Schnittbogen zu. Du kannst Dir natürlich auch selber überlegen, wie Du Deinen Bogen zerschneiden möchtest.

 

In diesem Sinne: Auf ins Kartenabenteuer, bis Donnerstag solltest Du Deine Karten zur Post gegeben haben, damit sie auch noch vor Weihnachten ankommen.

 

Weihnachtliche Grüße zum 4. Advent sendet Dir

 

Deine Gabi

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.