Karte mit Feuerwerk und Glückwünschen

 

Hast Du Weihnachten gut verbracht? Ein paar erholsame Tage gehabt? Und hoffentlich auch ein paar Stunden für Muße. Ich finde ja immer, die Zeit zwischen den Jahren ist eine ganz besondere. Die kürzesten Tage im Jahr sind vorbei und es geht wieder aufwärts, die Tage werden länger, und ein bischen Aufbruchstimmung ist auch dabei.

 

Ja, und Silvester steht auch vor der Tür und wir begrüßen ein Neues Jahr!

 

Für Wintergeburtstage mit Feierstimmung ist diese Karte gut geeignet:

 

 

Das verwendete Stempelset „Es wird gefeiert“ ist eigentlich ein Neujahrsset, die Sterndlwerfer sind ja typisch für Sylvester und Neujahrswünsche. Aber ich finde, sie passen auch gut auf eine Geburtstagskarte. Das verwendete Hintergrundpapier ist bereits geprägt erhältlich (Designpapier Eisfantasie aus dem Herbst-/Winterkatalog) und superpraktisch für schnelle Hintergründe.

 

 

Mit dem Wink-of-Stella-Stift kannt Du ganz leicht ein paar Glittereffekte setzen, ohne dass es zu sehr nach Glitzer aussieht, sondern nur leicht schimmert. Auch der Schriftzug Glückwunsch wurde mit etwas Glitterschimmer überzogen:

 

Innen ist die Karte wieder als Pop-up-Karte gestaltet:

 

 

 

 

 

Ich mag das Stempelset sehr, gerade Hintergründe sind sehr schnell erstellt. Leider fällt es aus dem Programm und ist nur noch bis 3.1.17 erhältlich….schade drum!

 

Auch noch zeigen will ich Dir die restlichen selbstgemachten Karten, die ich erhalten habe. Ich freue mich immer darüber, und ich glaube auch, die lieben Personen, die mir die Karten gesandt haben, freuen sich darüber, sie hier im Blogbeitrag. Und die verschiedenen Gestaltungsstile sind eine wahre Inspirationsquelle für die verschiedenen Möglichkeiten, eine Karte zu gestalten. Oftmals nutze ich eine Weihnachtskarte und nehme nur die Aufteilung und Gestaltung zur Inspiration für eine eigene Karte zu einem anderen Anlass. Vielleicht auch eine Idee für Dich?

 

 

Gertis Karte macht den Anfang. Sie nutzt sehr oft die Prägefolder und setzt sie gekonnt in Szene. Dafür ist sie eine richtige Spezialistin!

 

 

Bei der Karte von Tina und Julia wurde ein Aufkleber in Szene gesetzt und mit selbstgemalten Elementen ergänzt. Geht auch bei Stempelabdrücken, die Du prima mit eigenen kleinen Sternchen oder Herzen umrahmen kannst.

 

 

Maria hat wunderschön ausgestanzte Elemente, geprägtes Pergamentpapier und die eigene Schrift miteinander kombiniert und so eine edle Karte erschaffen! Sogar die Karten auf dem Briefumschlag sind geprägt und mit goldener Farbe hervorgehoben. Auch innen war die Karte noch gestaltet und ganz persönlich geschrieben.

 

 

Eine letzte Karte zeige ich Dir noch. Hier wurden durch einfache Schnitte Geschenkpäckchen in 3D-Optik gestaltet. Tolle Wirkung, oder? Die Karte ist aus Bolivien von meinem Patenkind, das lustigerweise auch gerne bastelt. Zu der Karte gibt es eine schöne Begebenheit zu erzählen:

 

Mein Mann hat die Karte auf meinem Schreibtisch gesehen und meinte so zu mir: Ich hab die Karte von Deinem Patenkind gesehen….wie heißt es nochmal….ich glaube, es ist Navidad auf der Karte gestanden……? Ich dann so: Du meinst Feliz navidad? Das ist der spanische Weihnachtsgruß! Wir musste beide lachen, weil es ihm dann selber aufgefallen ist. So ein Patenkind ist übrigens eine feine Sache, wenn Du was Gutes tun willst. Einmal im Jahr bekommt man einen Bericht von dem Kind und hat so ein bischen Anteil am Leben des Kindes. So sieht man direkt, was mit dem Geld passiert und dass man tatsächlich ein Leben dadurch verändern kann. Vielleicht ein Vorsatz fürs Neue Jahr?

 

Mein persönlicher Vorsatz fürs Neue Jahr ist, es mir gutgehen zu lassen! Was hast Du Dir vorgenommen? Auf jeden Fall wünche ich Dir einen guten Rutsch rüber ins Jahr 2017 und dass es viel Gutes für Dich bereithält – was auch immer es für Dich vorgesehen hat!

 

Liebe Grüße

 

Deine Gabi

Merken

Workshoptermine und Ausblick auf den neuen Katalog

 

 

Sooo, die nächsten Termine für Workshops stehen fest und ich freue mich, Dich in einem meiner Kurse zu sehen – oder vielleicht bei der Stempelparty? Die wird geprägt sein vom neuen Katalog, und ich habe schon ein paar Lieblinge, die ich Dir unbedingt zeigen möchte!

 

Katalogparty bei mir zuhause

08.01.17 14.30 Uhr

Wie jedes Jahr veranstalte ich bei mir zuhause eine Katalogparty, zu der ich Dich herzlich einlade. Lasst uns gemeinsam durch den neuen Frühlingskatalog und die Sale-a-bration-Broschüre stöbern und schau Dir die ersten gebastelten Werke live bei mir an. Wir gestalten gemeinsam ein Mitmachprojekt und es wird einen Flohmarkt und eine kleine Verlosung geben. Ein kleines Goodie zum Mit-nach-Hause-nehme steht natürlich auf Deinem Platz. Hast Du Lust zu kommen? Dann melde Dich schnell an bei mir! Die Zahl der Plätze ist begrenzt!

 

 

Meine Kurse bei der Vhs Straubing:


 

Verpackungen nach Origami-Art

Freitag 10.02.17  18 – 21 Uhr

Warum Kleben, wenn man auch falten kann? Wir gestalten drei Verpackungen nach Origami-Art. Die Anleitung erfolgt Schritt für Schritt und ist auch für Ungeübte leicht nachvollziehbar.

 
Zum Nachmachen zu Hause erhalten Sie im Kurs die entsprechenden Anleitungen ausgehändigt.
 

 

Kreativwerkstatt Papier – Wortspiele und Buchstaben

Freitag, 24.03.17, 18 – 20 Uhr

Gestempelte Worte und Buchstaben – mal nicht nur als Gruß auf der Karte, sondern als Hintergrund, Umrahmung, usw.

Wir gestalten mehrere Karten zu den Anlässen „Ostern“, „Geburtstag“ oder „Kleiner Gruß zwischendurch“.

 


 

Kreativwerkstatt Papier – Kleckse, Spritzer, Pinselstrich

Freitag, 23.06.17 18 – 21 Uhr

Jetzt wird’s bunt! Wir gestalten mehrere Karten. Der Fokus liegt diesesmal auf der Hintergrundgestaltung und wie man sich mit ein bisschen Hintergrund eine Menge Vordergrund spart.


 

Genauere Informationen zu den Kursen findest Du auf der Online-Seite der Vhs oder im gedruckten Vhs-Kursprogramm

Bei Interesse klicke bitte auf den Kurstitel und Du gelangst zur Kursbeschreibung auf der Seite der Vhs Straubing. Dort kannst Du Dich auch direkt für den Kurs anmelden.

 


 

Generell findest Du mein Workshopangebot auf der Startseite ganz oben unter dem Reiter Workshops oder Du klickst HIER

 

Viele Grüße

 

Deine Gabi

Weihnachtsinspiration Nr. 7 – Lebkuchenmännchen, Plätzchen und Kartensterne

 

Die Zeit rennt dahin, und wir sind schon in der Woche vor Weihnachten…..wo sind denn nur die Tage geblieben?

 

Gestern war ich seit langem das erste Mal wieder in Straubing in der Innenstadt, letzte Einkäufe erledigen und mit meiner Freundin Bettina eine Runde bummeln.

 

Den Weihnachtsmarkt haben wir  ausgelassen, nicht wegen der Angst vor einem Attentat, aber es war zapfig kalt und ein gepflegter Salat im Rapunzel hat uns mehr gelockt als frieren in der Kälte. Die auffallende Polizeipräsenz am Stadtplatz hat an die Ereignisse in Berlin erinnert, vor allem taten mir aber die vielen Polizisten leid, die sich wegen einem einzelnen Radikalen jetzt in ganz Deutschland rund um die Märkte die Beine in den Bauch stehen müssen, und das bei den frostigen Temperaturen. Es sind schon seltsame Zeiten…

 

Wir haben uns aber nicht die Stimmung vermiesen lassen, haben uns durch die Geschäfte geshoppt und im Depot den den letzten Rest an Weihnachtsschnickschnack erbeutet….

 

Zuhause habe ich dann die letzten Weihnachtskarten geschrieben und verschickt. Willst Du noch welche sehen?

 

 

Eine Pop-up-Panel-Card, die ich momentan besonders gerne mag, hab ich in ein Päckchen gelegt, das an den Bodensee ging. Wenn man sie aufmacht, entfaltet sich ein Pop-up-Element:

 

Und hier ganz offen:

 

 

Ich mag diese Karten soo sehr….es sind einige von dieser Sorte entstanden, aber ich kann Dir bis Weihnachten gar nicht mehr alle Werke präsentieren. Eine ganz andere Karte habe ich aber noch für Dich:

 

 

Eine Karte mit genähten Sternen, hier noch ein Foto:

 

 

Wenn Du Sternstanzer hast oder die Framelits Sterne, sind diese Karten recht einfach zu machen. Für das Nähen hat die liebe Gerti extra ihre Nähmaschine mit zu mir gebracht, ist das nicht nett? Statt zu nähen, kannst Du natürlich auch die Sterne aufkleben, ich denke, es sieht ebenso hübsch aus.

 

Und wenn Du bis jetzt noch nicht richtig in Weihnachtsstimmung bist, dann vielleicht mit diesem Bild:

 

 

Zum Teamtreffen letzten Samstag hat Theresa diese leckeren Plätzchen mitgebracht, und auch Kerstin hatte ganz tolle Platzerl dabei (davon habe ich aber kein Foto – leider – ). Ich finde ja, die Sterne so toll, richtig süße Ausstechformen sind das.

 

Einen gemütlichen Abend und hoffentlich nicht mehr allzuviel Stress vor Weihnachten wünscht Dir

 

Deine Gabi

 

Und denk dran: Wenn die staade Zeit vorbei ist, wird es dann auch wieder a bisserl ruhiger – hat schon der Karl Valentin festgestellt!

Weihnachtsinspiration Nr. 6 Ruck-zuck-Weihnachtskarten

 

Im letzten Beitrag habe ich Dir ja diese schöne Box vorgestellt:

 

 

Wie versprochen, zeige ich Dir heute, was sich in dieser Box versteckt hat. Es waren diese Karten, die wir zusammen mit der Box in einem der letzten Vhs-Kurse gebastelt haben:

 

 

Eine ganze Menge, oder? Um genau zu sein, es sind 10 Karten, und der Kurs hatte deswegen den Titel „Make Ten – 10 Karten aus einem Bogen Designpapier“. Hier nochmal alle Karten etwas ordentlicher aufgereiht:

 

 

Damit wir wirklich alle 10 Karten im Kurs geschafft haben, wurde bewusst auf viel Schnickschnack verzichtet. Nachdekorieren kann man immer noch, wenn Zeit ist. Ich finde aber, dass gerade das einfache Design viel hermacht und manchmal macht man mit zuviel Deko auch die Wirkung kaputt.

 

Ein bischen habe ich dann aber noch gespielt mit den Lackakzenten von Stampin up! und hier und da ein paar glitzernde Sternchen und Steinchen angebracht.

 

 

 

 

 

Die Karte mit den drei kleinen Quadraten ist übrigens mein Favorit, und ich habe sie noch ein paar Mal vervielfältigt. Und falls Dir eine Karte irgendwie bekannt vorkommt: Ja, ich habe sie beim Katalogversand verwendet :-).

 

Wenn Du also noch schnell ein paar Karten machen möchtest, dann empfehle ich Dir, das Make Ten oder One sheet wonder – wie es im Netz auch genannt wird, mal auszuprobieren. Schnittmuster, nach denen man den Bogen Designpapier zuschneidet, findest Du im Netz – oder Du meldest Dich bei mir und ich schicke Dir den Schnittbogen zu. Du kannst Dir natürlich auch selber überlegen, wie Du Deinen Bogen zerschneiden möchtest.

 

In diesem Sinne: Auf ins Kartenabenteuer, bis Donnerstag solltest Du Deine Karten zur Post gegeben haben, damit sie auch noch vor Weihnachten ankommen.

 

Weihnachtliche Grüße zum 4. Advent sendet Dir

 

Deine Gabi

Merken

Frühlingskatalog vorbestellen

 

occ17_cover

 

Unsere Kataloge sind angekommen! Und ich bin schon fleissig dabei, sie einzutüten und mit einem lieben Gruß zu verschicken. Meine Stammbesteller bekommen natürlich ihr Exemplar zugesandt bzw. vorbeigebracht. Schaut mal, auf dem Cover sind schon einige der neuen Produkte sichtbar.

 

Wenn Du auch einen Katalog möchtest, dann melde Dich gerne bei mir und ich sende Dir Dein Exemplar zu. 

 

Meine Vorbestellung ist bereits angekommen und ich habe schon ein paar Sachen ausprobiert. Und jetzt zeige ich Dir einen kleinen Ausschnitt aus meinen ersten Versuchen mit den neuen Aquarellstiften, die es im Frühling geben wird:

 

img-20161209-wa0002-002

Sieht voll professionell aus, oder? Das Motiv ist sehr dankbar und mit den Stiften ist das colorieren ein Kinderspiel.

 

Im Januar wird es wieder eine Stempelparty geben und da zeige ich Dir gerne,welche Möglichkeiten Du mit den Aquarellstiften hast. Sie sind wasservermalbar und auch mit anderen Techniken sehr gut zu kombinieren.

 

Aber jetzt gehts erst mal weihnachtlich weiter hier auf dem Blog. Im nächsten Beitrag zeige ich Dir noch einmal einfache Last-Minute-Karten.

 

Herzliche Grüße

 

Deine Gabi

Weihnachtsinspiration Nr. 5

 

Ist das nicht ein Prachtwetter heute? Alle Bäume und Sträucher sind mit einer wunderschönen Reifschicht überzogen und im Sonnenschein sieht die ganze Gegend aus wie im Märchen! Heute könnte man hier Aschenputtel drehen und hätte eine Traumkulisse…..

 

Ein bischen märchenhaft ist auch die folgende Karte:

 

20161204-schuettelkarte-weihnachtlich-stampin-up-stiched-framelits

 

Das Pfefferkuchenhaus sieht doch aus, als wenn es direkt aus „Hänsel und Gretel“ entsprungen wäre, oder? Es ist einfach aus dem Designpapier Zuckerstangenzauber ausgestanzt. Mit einem Schüttelfenster darüber kann man es richtig schneien lassen. Diese Karte haben wir im letzten Vhs-Kurs gemacht, und sie war der erklärte Liebling des Kurses, weil sie so schnell gemacht war. Außer dem Spruch wurde nichts gestempelt, und wird haben zum Schnee ins Schüttelfenster noch ein paar Sterne gegeben.

 

Das Designpapier Zuckerstangenzauber ist der erklärte Liebling meiner Kunden – und auch von mir. Bei diesem Papier tut es mir richtig leid, dass es schon bald nicht mehr im Programm ist. Ich hab mir meines noch gesichert. Wenn es Dir auch gefällt, dann melde Dich einfach, und ich bestelle es bei der nächsten Bestellung mit.

 

Bitte beachte, dass Bestellungen, die nach dem 13.12.16 bei Stampin up! eingehen, unter Umständen nicht mehr vor Weihnachten geliefert werden. Wenn Du also noch etwas als Geschenk bestellen willst, dann melde Dich möglichst rasch!

 

Ein weiteres Projekt aus einem Vhs-Kurs ist die folgende Kartenbox:

 

20161204-kartenbox-stampin-up-wehnachtlich-one-sheet-wonder

 

Mein Rentier und ich haben eine wahre Liebe zueinander entwickelt……immer wieder findet es sich auf meinen Projekten. Den Inhalt der Box zeige ich Dir im nächsten Beitrag.

 

Einen schönen 2. Advent, besinnliche Stunden und Zeit für kreative Auszeiten wünscht Dir

 

Deine Gabi